Gimnasts-Ausflug vom 17./18. Oktober 2009

 

Schon lange wollten wir Gimnasts wieder etwas ausserhalb der Turnhalle miteinander unternehmen. Da im Sommer alle in den Ferien weilten und im September viele im Jagdfieber waren, entschieden wir uns ein Wochenende im Oktober zu fixieren mit der Idee mit den Velos nach G(u)arda zu fahren. Die Idee fand grossen Anklang und es meldeten sich insgesamt 14 Personen an.

 

Leider spielte das Wetter überhaupt nicht mit und die Velotour musste gestrichen werden. „Tätschmeister" Duri hatte aber ein gutes Schlechtwetterprogramm organisiert und so fuhren wir mit dem Zug von Samedan nach Zernez, wo wir nach einem feinen Mittagessen das Nationalpark-Zentrum besuchten.

 

Von Zernez ging es via RhB und Postauto bis nach Guarda. Dort gab es einen sehr gemütlichen Fondueplausch. Nach dem Nachtessen konnten wir uns am „Wehrwolf"-Spiel von Reto dermassen begeistern, dass wir bis in den frühen Morgenstunden durchspielten. Auch am Sonntag spielte das Wetter leider nicht 100% mit und so wurde nichts mit dem Besuch des Seilparks Sur En. So genossen wir das Morgenessen und fuhren dann nach Scuol ins Bogn Engiadina. Gegen 16h30 ging das Gimnasts-Weekend zu Ende. Wir verabschiedeten uns vom Organisatoren-Team Duri, Ingrid und Fabio Sutter und fuhren wieder per Zug nach Samedan.

 

Ein grosses Dankeschön allen Teilnehmer-/innen (insbesondere Mäse, der extra vom Unterland nach Guarda fuhr) und den Sutters für die Organisation! Grazcha fich und bis zum nächsten Mal.

 

 

 

                                                                      zurück